Freiwillige Feuerwehr Mittelberg
Freiwillige Feuerwehr Mittelberg

Jahreshauptversammlung 2013

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Mittelberg am 09.03.2013

 

Am 09. März 2013 trafen sich die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Mittelberg im Café Baad-Grund zur Jahreshauptversammlung. Auf dem Programm standen interessante Tätigkeitsberichte und die Neuwahlen.

 

Die Ortsfeuerwehr Mittelberg ist im Zeitraum 2010-2012 zu 64 Einsätzen ausgerückt. Das bedeutete ca. alle 2,5 Wochen einen Einsatz zu bewältigen. Insgesamt waren 578 Wehrmänner 1.270 Stunden im Einsatz. Die Einsatzpalette reichte von der Brandbekämpfung über Fahrzeugbergungen bis zu diversen Unwettereinsätzen. Die größten Herausforderungen waren ein Dachstuhlbrand im Höflerweg, ein Gebäudebrand im Unterahorn, sowie der Vollbrand des Bärenkopf in Mittelberg.

 

2.262 Stunden wurden in 52 Proben mit diversen Zugs-, Atemschutz- sowie Kreisübungen investiert. Aber auch eine groß angelegte Waldbrandübung, sowie eine Gemeinschaftsübung mit der Bergrettung Mittelberg standen auf dem Programm.

 

20 Kameraden haben weiterbildende Kurse an der Landesfeuerwehrschule in Feldkirch besucht. Im vergangenen Jahr konnte die Ersatzbeschaffung des neuen Mannschaftstransportfahrzeuges bewerkstelligt werden. Es wurde ein VW T5 4-Motion zum Mannschafts- und Materialtransport angeschafft.

 

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde konnte das Florianstüble renoviert und umgebaut werden. Hier gilt ein besonderer Dank der gesamten Mannschaft, die insgesamt 451 Stunden Eigenleistung eingebracht hat.

 

Auch beim 2. Tunnelfest in der Lawinengalerie Bödmen-Baad war man wieder voll gefordert um das Partyvolk zu bewirten. Trotz des schlechten Wetters war der Tunnel sehr gut gefüllt und es wurde bei bester Stimmung bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

 

Auf kameradschaftlicher Ebene waren die Ausflüge ins Pitztal, sowie ein Wochenendtrip nach Hamburg die Höhepunkte. Weiters wurde ein Geschicklichkeitsfahren und ein feuerwehrinternes Schirennen organisiert.

 

Jugendbetreuer Peter Amann berichtete vom "24-Stunden Action-Day". Dabei waren die Jugendlichen bei 4 Einsätzen innerhalb von 24 Stunden voll gefordert. Es war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis. Derzeit hat die Feuerwehr Mittelberg 13 Nachwuchskräfte. Diese werden zusammen mit den Kameraden aus Hirschegg ausgebildet. Die gute Nachwuchsarbeit zeigt sich beim jährlichen Wissenstest, bei dem alle Teilnehmer aus Mittelberg in ihren Kategorien mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen haben.

 

Nach dem Kassenbericht von Michi Leitner und dem Bericht der Kassenprüfer wurden der Vorstand und der Kassier einstimmig entlastet.

 

Bei den Neuwahlen wurde Kommandant Alwin Moosbrugger einstimmig in seinem Amt bestätigt. Ihm zur Seite stehen wie in der vergangenen Periode Norbert Heim als Kdt.-Stellvertreter, Thomas Meusburger als Schriftführer und Michael Leitner als Kassier. Zum neuen Gerätewart wurde Elias Köll gewählt. Er tritt die Nachfolge von Jockl Schuster an.

 

Aus dem aktiven Stand der Feuerwehr wurde das langjährige Vorstandsmitglied Rolf Berwanger verabschiedet. Gisi Hilbrand bekam nachträglich zu seinem runden Geburtstag noch eine Quarzuhr überreicht, damit in Zukunft ein pünktlicher Probenbesuch gewährleistet ist.

 

Zum Ende des geselligen Abends dankte Bürgermeister Andi Haid den Aktiven für die vielen Stunden an Ausbildung, Schulung und der Einsatzbereitschaft, sowie den Ausbildern der Feuerwehrjugend für ihr Engagement. Hans-Jörg Stadelmann von der Polizei Kleinwalsertal würdigte die tolle Abwicklung der großen Anzahl an Einsätzen. Abschnittsfeuerwehrkommandant Bernhard Schneider gratulierte den gewählten Funktionären und betonte, dass es heutzutage auch bei den Feuerwehren keine Selbstverständlichkeit mehr ist, das ein Vorstandsposten über längere Zeit ausgeübt wird. Sascha Duffner stellte sich als neuer Kommandant der Feuerwehr Riezlern vor und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. Ingo Schlegel überbrachte kameradschaftliche Grüße der Feuerwehr Hirschegg.

 

Julian Ernst von der Walser Rettung gratulierte dem neuen Vorstand und berichtet von Änderungen in der Einsatzleitung der Rettung, sowie zur Freude der Versammlung vom einzigen Einsatz der "Schnelleinsatzgruppe Höfle" der FW Mittelberg. Hier handelte es sich um den klassischen f1-Einsatz - Katze auf dem Baum.

 

Markus Huber von der Bergrettung Mittelberg-Hirschegg betonte, dass durch die vielen Doppelmitgliedschaften ein sehr enges und gutes Verhältnis zwischen den beiden Organisationen herrscht und die Zusammenarbeit bei Proben und Einsätzen traditionell hervorragend klappt.

 

Kommandant Alwin Moosbrugger schloss die Versammlung mit einem herzlichen Dankeschön an alle Kameraden für die hohe Einsatzbereitschaft und den guten Zusammenhalt.

 

News

Details

aktualisiert am 20.10.2017

Freiwillige Feuerwehr

Probentermine

 

27.09.2017, 20h00

04.10.2017, 20h00

11.10.2017, 20h00

18.10.2017, 20h00

25.10.2017, 19h00

beim Gerätehaus

 

>> Details

Kontakt

Notruf 122

Gerätehaus

Telefon 0043 (0)5517 5133-0

Telefax 0043 (0)5517 5133-20

Email

Facebook

Statistik

Counter
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2010-2017 Freiwillige Feuerwehr Mittelberg - Kleinwalsertal